Kölner Altstadt

PDF

Merken

Historischer Stadtkern

Mittelalterliches Flair, viele Sehenswürdigkeiten & einfach eine gute Zeit

Direkt am Rhein nahe am Dom erheben sich malerisch bunte schmale Steilgiebelhäuser. Dahinter verwinkelte Gässchen mit Kopfsteinpflaster, Hinterhöfe, romantische Plätze, geschäftiges Treiben: So sah Köln im Mittelalter aus. Nicht ganz, aber fast. Denn Vieles hier im historischen Zentrum ist liebevoll rekonstruiert. Das mittelalterliche Flair besteht nach wie vor – und so tummeln sich in der Kölner Altstadt ebenso gerne Tourist*in wie Einheimische.

In der Kölner Altstadt gibt es neben vielen größeren und kleineren Sehenswürdigkeiten eine Vielzahl an Kneipen, Restaurants und Brauhäusern wie etwa auch das Früh zu entdecken, die dich in den urigen Gassen und traditionellen Häusern erwarten. Alles fußläufig.

Willst du mehr über dieses besondere Viertel Kölns und seine Geschichte erfahren, so schau mal nach einer der beliebten Stadtführungen.

Viel zu gucken und zu entdecken: Sehenswürdigkeiten, Museen und Kurioses

In der historischen Altstadt Kölns stößt du an vielen Ecken und Enden auf Denkmäler, Brunnen und Ausgrabungen, um die sich zahlreiche Geschichten ranken: wie die legendären Figuren aus dem Hänneschen-Puppentheater, Tünnes & Schäl, der Heinzelmännchenbrunnen oder die ein oder andere kuriose Figur wie der berüchtigte Kallendresser.

In dem archäologischen Ausgrabungsareal am Rathausplatz wurden Kölns römische Vergangenheit und seine jüdische Geschichte im Mittelalter freigelegt. Das verspricht viel Wissenswertes und Entdeckungsfreude.

Der Alter Markt – Dreh- und Angelpunkt der Kölner Altstadt – gilt als traditionsreichster Platz Kölns mit einer Fläche von fast 5.500 qm und übertrifft damit den Heumarkt als Kölns zweitgrößtem Platz mit langer Geschichte. Hier gibt es keinen Straßenverkehr – dafür vielmehr gemütliche Lokale oder Außenplätze, besonders im Sommer. Im Winter um Weihnachten hast du auf dem Alter Markt Gelegenheit, dem beliebten Heinzelmännchen-Weihnachtsmarkt einen Besuch abzustatten.

Wahrzeichen Kölns: der Kölner Dom

Natürlich ebenfalls ein Teil der Altstadt: der Kölner Dom, eine der größten gotischen Kathedralen mit legendärer Bauzeit 1248 bis 1880. Im 19. Jahrhundert galt das oft als „vollkommene Kathedrale“ zitierte Wahrzeichen Kölns sogar als Nationalsymbol Deutschlands und ist auch heute eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Republik und sollte auf keinem ersten Altstadt-Spaziergang fehlen.

Ältestes Rathaus in Deutschland

Mehr als 800 Jahre Baugeschichte sind für Kölns historisches Rathaus – einen Steinwurf vom Dom entfernt – dokumentiert. Das Rathaus besteht als Komplex aus dem Kernbau, Rathausturm, der vorgelagerten Renaissance-Laube sowie einem angegliederten Verwaltungstrakt. Es grenzt fast an den Alter Markt. Nicht weit entfernt liegen Farina-Haus und Wallraf-Richartz-Museum.

Heimat des Eau de Cologne – in der Kölner Altstadt

Das Farina-Duftmuseum findest in den originalen Produktionsräumen des 18. Jahrhunderts. Hier kommt das weltberühmte Eau de Cologne her. Hier erlebst du auf mehreren Etagen Methoden der Herstellung, diverse historische Exponate, verwendete Gerätschaften wie etwa Destillierapparate. Seit 1723 hat die älteste Parfümfabrik der Welt ihren Sitz. Eine Führung durch das Museum riecht nach einem besonderen Erlebnis – besonders als Kostümführung.

Ältestes Museum der Stadt: das Wallraf

Das älteste Museum der Stadt Köln erweist sich als eine der großen klassischen Galerien für Gemälde in der Bundesrepublik. Hier findest du die weltweit umfangreichste Sammlung mittelalterlicher Malerei sowie Kunst des 16. bis 19. Jahrhunderts. Darüber hinaus verfügt das Wallraf-Richartz-Museum über die umfangreichste Sammlung impressionistischer und neoimpressionistischer Kunst in Deutschland.

Kunst weit übers Mittelalter hinaus: im Museum Ludwig

Du magst statt mittelalterlichen Gemälden eher Pop-Art und Picasso? Expressionismus und Neue Sachlichkeit? Das Museum Ludwig direkt am Dom hält einen Querschnitt der Kunst der letzten 125 Jahre für dich bereit. Inklusive 70.000 Fotos von den Anfängen bis zur Gegenwart – in wechselnden Ausstellungen. So schwenkst du bei deinem Altstadt-Besuch ganz leicht vom Mittelalter zur Neuzeit.

Shoppen in der Kölner Altstadt

Wer kennt sie nicht oder hat von ihnen gehört: Schildergasse und die Hohe Straße, Deutschlands am stärksten frequentierten Einkaufsmeilen findest du ebenfalls in der Altstadt. Hier reiht sich Geschäft an Geschäft, Café an Restaurant. Hier ist Shopping XXL angesagt.

Aber selbst wenn alles in der Kölner Altstadt fußläufig ist: Ein einzelner Tag reicht für einen langen Spaziergang mit einem Kölsch im Früh vielleicht aus, für alle Sehenswürdigkeiten aber wahrscheinlich nicht. Da musst du eben noch einmal wiederkommen und eine gute Zeit haben …

Gut zu wissen

Allgemeine Informationen

  • Parkplätze vorhanden

  • Bushaltestelle vorhanden

Eignung

  • für jedes Wetter

  • für Gruppen

  • für Schulklassen

  • für Familien

  • für Individualgäste

  • Kinderwagentauglich

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Anreise & Parken

Die Kölner Altstadt ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Haltestelle Dom/Hbf) zu erreichen.

Es befinden sich auch Parkhäuser in der Kölner Innenstadt, z. B. an Groß St. Martin (Große Neugasse) oder unter dem Heumarkt (Markmannsgasse 1-3), beide rund um die Uhr geöffnet.

Autor:in

KölnTourismus GmbH

Kardinal-Höffner-Platz 1
50667 Köln

+49 221 34643 0

info@koelntourismus.de

Unsere Empfehlung

Historisches Rathaus
Historisches Gebäude

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.