Severinstor

PDF

Historische Stätte
Die Stadtmauer von Köln war eine in mehreren Bauphasen über Jahrhunderte errichtete Befestigung. Die erste Phase wurde zwischen dem späten 1. und 3. Jahrhundert für die quadratische „Colonia Claudia Ara Agrippinensium“ der Römer angelegt. Eine weitere halbkreisförmige Befestigungslinie entstand im Mittelalter und machte Köln zur mächtigsten Festungsstadt nördlich der Alpen. Die Stadtmauer war 9 km lang und verfügte über 12 Stadttore - eine Zahl, die bewusst gewählt wurde um die Verbundenheit zur Stadt Jerusalem, deren Stadtmauer auch 12 Stadttore besaß, zu symbolisieren.

Heute sind noch Reste der Stadtmauer und Wehrtürme erhalten. So die Severinstorburg, im Mittelalter auch „Porta Severini“, später Severinstor genannt, sie ist eine von vier erhalten gebliebenen Stadttorburgen der mittelalterlichen Stadtmauer von Köln. Hier startet traditionell der Kölner Rosenmontagszug.

Erkunden Sie die ehemaligen Stadttore und Wehrtürme bei einem entspannten Spaziergang durch die Stadt.

Gut zu wissen

Allgemeine Informationen

  • Bushaltestelle vorhanden

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Anreise & Parken

Mit Bus und Bahn ab Köln Hauptbahnhof gut zu erreichen. Haltepunkt Chlodwigplatz.

Autor:in

KölnTourismus GmbH

Kardinal-Höffner-Platz 1
50667 Köln

+49 221 34643 0

Severinstor

Chlodwigplatz
50678 Köln

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.