St. Alban

PDF

Merken

Kirche
Die Kirche (Neu) St. Alban wurde in den Jahren 1957 bis 1958 nach einem Entwurf von Hans Schilling als Ersatz für die kriegszerstörte Altstadtkirche gleichen Namens errichtet. Sie besteht aus Trümmerziegeln, welche u.a. von der Ruine der Oper am Rudolfplatz stammten.

Der pentagonale Gemeinderaum, der nur durch wenige Glasfenster erhellt wird, wirkt sehr stimmungsvoll in seiner Ausführung. Der Altarraum in der Apsis, zu welchem man über einige Treppenstufen aufsteigen muss, wurde bereits in den 50er Jahren mit einem freistehenden Altar versehen, der näher bei der Gemeinde steht. Dies geschah noch vor der Liturgiereform der 60er Jahre!

Interessant ist auch die angebaute Sakramentskapelle, mit Tabernakel und separater Eingangstür von Elmar Hillebrand. Bemerkenswerte Ausstattungsstücke sind auch das Taufbecken von 1642 aus der alten Kirche, das Schürenfels-Triptychon aus dem 16. Jahrhundert, sowie das Gemmenkreuz in der Apsis von 1961, geschaffen von Lioba Munz und Elisabeth Treskow.

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Ruhetage: Sonntag

Eignung

  • für jedes Wetter

  • für Gruppen

  • für Familien

  • für Individualgäste

  • Senioren geeignet

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Anreise & Parken

Die Kirche St. Alban befindet sich am nördlichen Rande des Kölner Stadtgartens in der Neustadt-Nord, nicht weit entfernt vom Mediapark. Mit dem ÖPNV ist sie gut erreichbar, denn in 400m Enfernung befindet sich die Haltestelle 'Christophstraße/Mediapark'. Diese wird von den Stadtbahn-Linien 12 und 15 der Kölner Verkehrs-Betriebe angefahren.

Unsere Empfehlung

In der Nähe

St. Alban
Gilbachstraße 25
50672 Köln

Es scheint, dass der Microsoft Internet Explorer als Webbrowser verwendet wird, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.