Alt St. Alban

PDF

Kirche
Alt St. Alban wurde erstmals im 12. Jahrhundert urkundlich erwähnt, jedoch mehrfach in Mittelalter und früher Neuzeit umgebaut. Von der im Ursprung romanischen Kirche Alt St. Alban ist durch Kriegszerstörung eine imposante Ruine geblieben, da man sich nach 1945 gegen einen Wiederaufbau entschieden hat. Stattdessen wurde in ihr eine Gedenkstätte für die Toten der beiden Weltkriege errichtet und 1959 eingeweiht.

Im Inneren findet sich die Kopie der Skulptur 'Trauerndes Elternpaar', welche im Original von Käthe Kollwitz im Jahre 1932 in Erinnerung an ihren gefallenen Sohn Peter geschaffen worden war. Die etwas vergrößerten Kopien der Originalfiguren wurden von den Mataré-Schülern Joseph Beuys und Erwin Heerich ausgeführt. Imposant ist auch das Mahnmal für Kriegsgefangene im vorderen Bereich der Ruine. 1964 wurde schließlich die Bruder-Konrad-Kapelle im Erdgeschoss des Turms geweiht, die von Peter Hecker und Will Thonet ausgeschmückt wurde. Darin befindet sich auch eine Mondsichelmadonna aus dem 16. Jahrhundert.

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Die Ruine ist nicht zugänglich, aber von der Straße aus durch das Gitter einsehbar; Kapelle nur an wenigen Tagen im Jahr unregelmäßig zugänglich.

Eignung

  • für jedes Wetter

  • für Gruppen

  • für Schulklassen

  • für Familien

  • für Individualgäste

  • Senioren geeignet

Anreise & Parken

Die Ruine der Kirche St. Alban befindet sich in der Innenstadt von Köln und ist sehr gut mit dem ÖPNV erreichbar. Sie befindet sich 300 m entfernt von der Haltestelle 'Rathaus', welche von der Stadtbahnlinie 5 angefahren wird und zentral am Alter Markt gelegen ist.

Autor:in

KölnTourismus GmbH

Kardinal-Höffner-Platz 1
50667 Köln

+49 221 34643 0

info@koelntourismus.de

Unsere Empfehlung

St. Alban
Kirche

In der Nähe

Alt St. Alban

Quatermarkt 6
50667 Köln

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.