Belgisches Viertel

PDF

Merken

Einkaufsmeile/ Einkaufsstraße

Veedel im Herzen der Stadt: beliebt & angesagt

Wo in Köln ist das Leben rundum am schönsten? In puncto Ausgehqualität, Restaurantdichte und Sicherheit kürte die Szenezeitschrift Prinz das Belgische Viertel schon vor mehr als 10 Jahren zum lebenswertesten Stadtteil Kölns. Seitdem ist an diesem Herzstück Kölns alles so schön geblieben wie es war.

Das malerische Viertel gilt als junges, hippes und kreatives Veedel für alle – sieht man von den hohen Mietpreisen der herrlichen Jugendstilaltbauten einmal ab. Aber du musst ja nicht gleich dort eine Wohnung mieten.

Shopping in Designerläden, viel Gastronomie und Nachtleben

Das Belgische Viertel wartet mit einer Vielfalt an Cafés und Restaurants auf – von der Currywurst bis zum Gourmet-Tempel ist für jeden Geschmack etwas dabei. Einen Einblick in das Nachtleben bieten die beliebten Clubs und Bars im Veedel. Auch Latenight-Shopping ist möglich – vielleicht mit einem Getränk vom berühmten Le Kiosk in der Hand.

Stadtgarten: grüne Location mit Biergarten, Restaurant und Konzerten

Sommerlicher Biergarten, Erholungsgrün für die morgendliche Joggingrunde oder zum nachmittäglichen Chillen in der Sonne, Veranstaltungsort für Musik-Events und Partys, Weihnachtsmarkt im Winter – der Stadtgarten mit seiner Restauration ist eine einzigartige Parkanlage im Belgischen Viertel mit vielen Facetten und auf jeden Fall einen Abstecher wert.

Chic Belgique, kreative Szene, junge Designer*innen

Schlenderst du durchs Belgische Viertel, kommst du an vielen kleinen besonderen Läden, Boutiquen, Galerien, Goldschmiede, Cafés, Bars, Kneipen und Theater vor. Viele junge Modedesigner*innen haben hier Läden und ebenso Goldschmiedende, die handgemachte Unikate anbieten. Im Jahr 2004 haben sich die Boutiquen zu der Interessengemeinschaft Chic Belgique zusammengeschlossen und geben dir so Raum für einen exklusiven Einkaufsbummel abseits von Hohe Straße und Schildergasse. Ob Schuhe, Accessoires, Designobjekte & Co – was hier über den Verkaufstisch geht ist sorgfältig selektiert.

Belgisches Viertel: Lage und Geschichte

Das Belgische Viertel heißt Belgisches Viertel, weil sich hier viele Straßennamen auf belgische Provinzen und Städte beziehen wie Brüssel, Limburg, Lüttich, Brabant und Limburg. Ein paar niederländische sind auch darunter wie etwa die Maastrichter Straße. In den Straßen rings um den Brüsseler Platz entstanden schließlich die repräsentativen Jugendstilhäuser ab der Wende zum 20. Jahrhundert

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

In der Regel sind die meisten Geschäfte zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr geöffnet. Bars, Cafés und Restaurants haben länger geöffnet.

Eignung

  • Schlechtwetterangebot

  • für jedes Wetter

  • für Familien

  • für Individualgäste

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Anreise & Parken

Anfahrt mit der Straßenbahn, ab Haltestellen Hans-Böckler-Platz, Rudolfplatz oder Friesenplatz bist du schon mittendrin.

Autor:in

KölnTourismus GmbH

Kardinal-Höffner-Platz 1
50667 Köln

+49 221 34643 0

info@koelntourismus.de

Belgisches Viertel

Brüsseler Straße
50672 Köln

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.