Belle & Sebastian

PDF

Merken

Sonstiges
Als Stuart Murdoch vor bald 30 Jahren in Glasgow seine Indie-Pop-Band Belle & Sebastian lancierte, geschah dies im Rahmen eines sozialen Projekts für Arbeitslose - Murdoch war damals selber aufgrund einer chronischen Erkrankung lange erwerbsunfähig und daher auf der Suche nach einer auch für ihn zu bewältigenden Beschäftigung. Trotzdem etablierte er sich so unbeabsichtigt wie zügig als herausragender Vordenker der gesamten Indie-Szene Großbritanniens.
Belle & Sebastian – seit dem Jahrtausendwechsel fast unverändert bestehend aus Murdoch (Gesang, Gitarre), Stevie Jackson (Gitarre), Chris Geddes (Keyboard), Sarah Martin (Gesang, Violine), Dave McGowan (Gitarre, Bass), Bobby Kildea (Gitarre, Bass) und Richard Colburn (Schlagzeug) – gehören schon lange zu den wichtigsten Vertretern dieses Genres und feiern international enorme Erfolge. Fast jedes ihrer bislang zwölf Alben notierte in den Top 20 der UK- und den Top Ten der schottischen Albumcharts. Dabei gehören kommerzielle Erfolge nun wahrlich nicht zu den Prioritäten ihrer künstlerischen Arbeit; viel entscheidender ist die fortwährende Entwicklung ihres signifikant eigenen Songwriting- und Ästhetik-Gefühls.
Ihr Debüt gab die siebenköpfige Band im Jahr 1996 mit dem Album „Tigermilk“. Noch im selben Jahr folgte „If You‘re Feeling Sinister“. Kommerziellen Erfolg erreichten Belle & Sebastian zwei Jahre später mit dem dritten Studioalbum „The Boy With The Arab Strap“, für das sie unter anderem mit einem BRIT Award als beste britische Band ausgezeichnet wurden. Weitere Musikpreise folgten, denn auch die Nachfolgeralben erzielten ähnliche Erfolge in Europa, aber auch in Australien und den USA.
Zu Recht: Stuart Murdoch zeigt seit jeher ein einzigartiges Gespür für Melodie gewordene Emotionen zwischen größter Melancholie und optimistischer Aufbruchsstimmung. Voller Gravität mäandern diese durch ihre Musik und verleihen ihnen dabei eine beinahe hymnische Anmutung. Damit erhalten ihre Songs und Texte stets eine Tiefe, die jede einzelne Liedzeile aufrichtig und authentisch wirken lässt. Nicht nur auf Platte, sondern vor allem live auf der Bühne schafft das Septett damit eine einzigartige Atmosphäre.
Dies bewies besonders ihre 2019 veröffentlichte Werkschau „What to Look for in Summer“, deren Aufnahmen nicht ohne Grund auf Konzerten einer US-Tournee live mitgeschnitten wurden. Sie war gleichsam der Auftakt für eine zuletzt eher unüblich hohe Produktivität: Mit „A Bit of Previous“ und „Late Developers“ erschienen innerhalb von acht Monaten gleich zwei neue Longplayer, die die Band in ihrem während der Corona-Pandemie installierten, eigenen Studio in Glasgow aufnahm und selber produzierte. Mit diesen beiden einmal mehr fantastischen Platten geht die Band nun auf Tournee und wird zwischen dem 7. und 9. Juni für drei Konzerte in Berlin, Hamburg und Köln auch bei uns Station machen. Weitere Informationen:Einlass: 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Terminübersicht

Sonntag, den 09.06.2024

20:00

Gut zu wissen

Preisinformationen

ab 49,75 €

Autor:in

KölnTourismus GmbH
Kardinal-Höffner-Platz 1
50667 Köln

In der Nähe

Gloria
Apostelnstr. 11
50667 Köln

Es scheint, dass der Microsoft Internet Explorer als Webbrowser verwendet wird, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.