Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia

PDF

Merken

Sonstiges
Daniil Trifonov ist seit vielen Jahren in New York zu Hause. Doch nicht nur den Wohnsitz in der amerikanischen Metropole, sondern auch die russischen Wurzeln hat er mit George Gershwin alias Jacob Gershovitz gemeinsam, dessen Eltern einst aus Sankt Petersburg nach Amerika emigriert waren. Gershwins berühmtes „Concerto in F“ trägt deutliche Jazz-Anklänge und wurde als erstes Werk von ihm komplett selbst orchestriert. Die Uraufführung 1925 in der Carnegie Hall war ein riesiger Erfolg für den gerade einmal 27-jährigen Komponisten. Gleiches gilt für Sergej Rachmaninows „Sinfonische Tänze“, die als sein letztes Werk 1940 im Exil auf Long Island entstanden. Dass im ersten Satz das Saxofon als Soloinstrument hervortreten darf, ist sicher kein Zufall.Weitere Informationen:Plätze in der Preiskategorie 6 (Balkon X und U) sind evtl. sichtbehindert! Stehplatzkarten nur bei ausverkauftem Konzert Über die Buchungsmöglichkeit von Stehplätzen informieren Sie sich bitte 2 Stunden vor Konzertbeginn. Werden Stehplätze angeboten, ist die Buchung ausschließlich an der Konzertkasse möglich. (Hinweis: Die Bezahlung kann an der Konzertkasse mit EC- oder Kreditkarte erfolgen. Keine Barzahlung.) Pro Käufer können maximal zwei Karten gekauft werden. Stehplatzkarten berechtigen ausschließlich zum Zutritt in den Stehplatzbereich.

Terminübersicht

Mittwoch, den 15.05.2024

20:00

Gut zu wissen

Anreise & Parken

Die Eintrittskarte gilt als Fahrausweis (2. Klasse) im erweiterten VRS-Netz (4 Stunden vor Beginn der Veranstaltung bis Betriebsschluss) und ist nach dem Veranstaltungsbesuch nicht auf andere Personen übertragbar.

Kunden, die ein ticketdirect für diese Veranstaltung gebucht haben, können sich Ihren Fahrausweis zur Anreise im öffentlichen Nahverkehr kostenfrei unter printathomeplus.de abrufen!
Das ticketdirect allein ist kein Fahrausweis!

Preisinformationen

36,00 € - 146,00 € Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Jakub Hruša, Leitung
Daniil Trifonov, Klavier

George Gershwin
Cuban Overture

Klavierkonzert F-Dur

Sergej Rachmaninow
Sinfonische Tänze op. 45

Treffpunkt New York

Der unkonventionelle Starpianist Daniil Trifonov ist seit vielen Jahren in New York zuhause. Doch nicht nur den Wohnsitz in der amerikanischen Metropole, sondern auch die russischen Wurzeln hat er mit George Gershwin alias Jacob Gershovitz gemeinsam: Dessen Eltern waren einst aus Sankt Petersburg nach Amerika emigriert. Gershwins berühmtes Concerto in F trägt deutliche Jazz-Anklänge, ist aber an die klassische Form des Klavierkonzerts angepasst und wurde als erstes Werk von ihm komplett selbst orchestriert. Die Uraufführung 1925 in der Carnegie Hall war ein bombastischer Erfolg für den gerade einmal 27-jährigen Komponisten. Gleiches gilt für Sergej Rachmaninows Sinfonische Tänze, die als sein letztes Werk 1940 im Exil auf Long Island entstanden. Dass im ersten Satz das Saxofon als Soloinstrument hervortreten darf, ist mit Sicherheit kein zufälliger Verweis auf den im New York der Zeit allgegenwärtigen Jazz.

Wir gratulieren! Jakub Hruša erhält 2023 einen OPUS KLASSIK als Dirigent des Jahres.

Bitte beachten Sie die folgenden Bedingungen des Veranstalters:
Für dieses Konzert gelten Ermäßigungen für:
Schülerinnen und Schüler (unter 29 Jahren)
Studierende (unter 29 Jahren)
Last-Minute-Tickets für Schülerinnen, Schüler und Studierende (unter 29 Jahren) an der Konzertkasse.
Bei Verfügbarkeit erhalten Schüler und Studierende ab 2 Stunden vor Konzertbeginn Karten zum Einheitspreis von 15,00 € an der Konzertkasse (Bezahlung mit EC- oder Kreditkarte, keine Barzahlung).

Konzertkasse der Kölner Philharmonie, Kurt-Hackenberg-Platz/Ecke Bechergasse, 50667 Köln (gegenüber der Kölner Philharmonie)

Karten, die vorab erworben wurden, können nachträglich nicht ermäßigt werden.
Plätze in der Preiskategorie 6 (Balkon X und U) sind evtl. sichtbehindert!

Stehplatzkarten nur bei ausverkauftem Konzert
Über die Buchungsmöglichkeit von Stehplätzen informieren Sie sich bitte 2 Stunden vor Konzertbeginn.
Werden Stehplätze angeboten, ist die Buchung ausschließlich an der Konzertkasse möglich. (Hinweis: Die Bezahlung kann an der Konzertkasse mit EC- oder Kreditkarte erfolgen. Keine Barzahlung.)
Pro Käufer können maximal zwei Karten gekauft werden.
Stehplatzkarten berechtigen ausschließlich zum Zutritt in den Stehplatzbereich.
Die Eintrittskarte gilt als Fahrausweis (2. Klasse) im erweiterten VRS-Netz (4 Stunden vor Beginn der Veranstaltung bis Betriebsschluss) und ist nach dem Veranstaltungsbesuch nicht auf andere Personen übertragbar.

Kunden, die ein ticketdirect für diese Veranstaltung gebucht haben, können sich Ihren Fahrausweis zur Anreise im öffentlichen Nahverkehr kostenfrei unter printathomeplus.de abrufen!
Das ticketdirect allein ist kein Fahrausweis!
print@homePLUS
Kunden, die ein ticketdirect oder ein eTicket für diese Veranstaltung gebucht haben,
können sich Ihren Fahrausweis zur Anreise im öffentlichen Nahverkehr kostenfrei unter print@homeplus.de abrufen!
Bitte beachten Sie:
Das ticketdirect oder das eTicket allein ist kein Fahrausweis!
Rollstuhlplätze sind nur bei der Westdeutschen Konzertdirektion Köln GmbH sowie im KölnMusik Laden buchbar.

Autor:in

KölnTourismus GmbH
Kardinal-Höffner-Platz 1
50667 Köln

In der Nähe

Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstr. 1
50667 Köln

Es scheint, dass der Microsoft Internet Explorer als Webbrowser verwendet wird, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.