Four Trapezoids as two Rectangles IV

PDF

Merken

Street Art/ Kunst im öffentlichen Raum
Die kinetische Skulptur Four Trapezoids as two Rectangels IV von George Warren Rickey ist kein Aufmerksamkeit erhaschendes Kunstwerk. Still treiben die vier Edelstahltrapeze im Wind und bilden immerfort neue Gebilde. Die blanken Oberflächen treiben ein Spiel mit dem einfallenden Licht. Ganz gleich welche Windstärke herrscht, ob die Sonne scheint oder nicht, die Skulptur ruht in sich und ist doch in fortwährender Bewegung, im Spiel mit sich und den Elementen, auf Raum und Zeit des Platzes einwirkend. Den Betrachter*innen bildet sich ein hypnotisierendes Schauspiel, ein Kontrapunkt zum hektischen Treiben in den benachbarten Einkaufsstraßen und ein Ruhepol für die kleinen Plätze in deren Rücken.

Die Skulptur wurde 1987 von der Gesellschaft für Stadtentwicklung mbH "modernes Köln" an die Stadt Köln geschenkt und befindet sich im Besitz des Museum Ludwig. Der amerikanische Künstler zählt zu den bedeutendsten Vertreter*innen der kinetischen Kunst. Zahlreiche weitere seiner Werke schmücken weltweit den öffentlichen Raum.

Gut zu wissen

Eignung

  • für jedes Wetter

  • für Gruppen

  • für Schulklassen

  • für Familien

  • für Individualgäste

  • Haustiere erlaubt

  • Senioren geeignet

  • für Kinder (jedes Alter)

Anreise & Parken

Die Skulptur befindet sich im unmittelbaren Zentrum der Stadt Köln. Die Distanz zum Hbf beträgt 650 m, wodurch die Skulptur von dort aus mühelos auf dem Fußweg erreicht werden kann.

In der Nähe

Four Trapezoids as two Rectangles IV
Jupp-Schmitz-Plätzchen
50667 Köln

Es scheint, dass der Microsoft Internet Explorer als Webbrowser verwendet wird, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.