Sie sind hier: Newsroom | Pressemitteilungen

Cologne Convention Bureau setzt die mediale Präsentation des Tagungsstandorts Köln neu auf
07.06.2017

Titel Meeting Point Cologne 2017/18
  • Neues Handbuch Meeting Point Cologne 2017/18 im Magazinstil erschienen

  

  • Responsive Seite locations.koeln vereint Online-Tagungsplaner mit den digitalen Inhalten des Meeting Point Cologne

  

  • Erfolgreiche Kooperation zwischen städtischem Kongressbüro und Eventbranche: 15 Prozent mehr Teilnehmer am Partnermodell

 

Das Cologne Convention Bureau (CCB) hat den neuen Meeting Point Cologne (MPC) 2017/18 herausgebracht. Der erste Teil des 156 Seiten umfassenden, bildstarken Handbuchs ist im Magazin-Stil gehalten und informiert den Leser mit anspruchsvoller und unterhaltsamer Redaktion zum Tagungsstandort Köln. Im zweiten Teil schließt sich ein Überblick über knapp 150 Partner aus den Bereichen Veranstaltungslocations, Tagungshotels, Eventlocations und Veranstaltungs-Service an. Der Meeting Point Cologne vereint somit zahlreiche hard und soft facts, die für den Standort Köln sprechen und gibt Veranstaltungsplanern optimale Hilfestellung beim Realisieren ihres Events.

 

Drei Interviews mit Spezialisten aus den Bereichen Start-up-Szene und Wissenschaft stellen die Bedeutung des Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorts Köln für das Tagungs- und Kongressgeschäft heraus. So erklärt Till Ohrmann, Initiator des Gründerevents Pirate Summit, wie er Gründer und Investoren in einem ungewöhnlichen Rahmen zusammenbringt und warum dies gerade in Köln so gut funktioniert. Prof. Dr. Lars Ribbe, geschäftsführender Direktor des Instituts für Technologie- und Ressourcenmanagement und inhaltlicher Mentor des diesjährigen Themenjahres der Kölner Wissenschaftsrunde „Alles im Fluss – Lebensader Wasser“ spricht darüber, wie der Umgang mit Wasser in der Welt besser gestaltet werden kann und warum fundierte Empfehlungen dazu aus der Domstadt kommen. Abschließend erläutert der Leiter des Sociolinguistic Lab an der Universität zu Köln, Prof. Dr. Aria Adli, weshalb die Stadt das optimale Feld für seine Forschung ist.

  

Inhalte auch bequem über Smartphone und Tablet abrufbar
Erstmals sind die redaktionellen Inhalte des jährlich erscheinenden Handbuchs auch responsiv über Smartphone und Tablet abrufbar. Auf locations.koeln können sie über eine Teaserwall angesteuert werden und flankieren den Online-Tagungsplaner, einen Veranstaltungskalender mit Terminen von Messen, Kongressen und wissenschaftlichen Veranstaltungen sowie die Darstellung des Cologne Convention Bureau und seiner Services.

 

Seit der Gründung des CCB unter dem Dach der KölnTourismus GmbH in 2008 wurde das Partnermodell kontinuierlich ausgebaut. In 2017 beteiligen sich knapp 150 Anbieter aus den Bereichen Locations und Veranstaltungs-Services sowohl aus dem privatwirtschaftlichen als auch aus dem öffentlichen Sektor. Dies bedeutet einen deutlichen Zuwachs an Partnern: “15 Prozent mehr teilnehmende Firmen an unserem über Jahre etablierten Partnermodell sprechen für eine gelungene Zusammenarbeit von Eventbranche und städtischem Kongressbüro in Köln“, freut sich Christian Woronka, Leiter des Cologne Convention Bureau. „Alle Partner tragen mit ihrer Kompetenz einen Teil zur Qualität des Tagungsstandorts Köln bei. Das CCB bündelt dies, setzt es in Szene und trägt es mittels attraktiver Medien wie dem Meeting Point Cologne und der digitalen Plattform locations.koeln in den Markt.“

 

Alle Inhalte des neuen Meeting Point Cologne finden sich unter locations.koeln. Ein Printexemplar kann kostenlos unter convention‎ @ ‎koelntourismus.de bestellt werden.


Dateien:
PM_Meeting-Point-Cologne_2017-18.zip1.0 M
LogosMagic Cities GermanyServiceQUNESCOBarrierefreiheit
NewsroomAppStorePlayStoreYouTubeTwitterFacebookG+PinterestInstagramImage Map