Schumann: Faust-Szenen - Rheinischer Kammerchor

PDF

Merken

Sonstiges
Wie packt man Goethes Meisterwerk »Faust« musikalisch an, wo schon das Bühnenstück eine Herausforderung ist? Robert Schumann biss sich an dem Stoff die Zähne aus. Seine Lösung: Er wählte 13 fragmentarische Szenen und brachte sie in eine assoziative Folge.

Mystisch, rätselhaft, hochphilosophisch: Goethes »Faust« hat unzählige Komponisten inspiriert. Neben Berlioz, Liszt und Gounod wagte sich auch Robert Schumann an den Stoff, den er schon seit seiner Jugend kannte. Volle zehn Jahre benötigte der Komponist bis zur Vollendung seines literarischen Oratoriums. Selbstzweiflerisch wie er war, erklärte er: „Man muss Goethe sein, um Goethe zu verstehen.“ Schumann übertrug seine eigenen moralischen Leiden in die Gestalt des Faust. Das Ringen des Künstlers um Erkenntnis und Erlösung wird spürbar.

Mitwirkende
Adréana Kraschewski Sopran (Gretchen)
Stefan Adam Bariton (Faust)
Henning Jendritza Tenor (Ariel)
Christoph Scheeben Bass (Mephistofeles)
Neues Rheinisches Kammerorchester Köln
Wolfgang Siegenbrink Dirigent

Programm
Robert Schumann
Szenen aus Goethes Faust WoO 3
für Soli, Chor und Orchester

Gut zu wissen

Preisinformationen

14,00 € - 47,00 €

Autor:in

KölnTourismus GmbH

Kardinal-Höffner-Platz 1
50667 Köln

+49 221 34643 0

info@koelntourismus.de

Terminübersicht

Samstag, den 16.03.2024

20:00

Kölner Philharmonie

Bischofsgartenstr. 1
50667 Köln

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.