Iceage

PDF

Merken

Sonstiges
Iceage aus Dänemark sind längst einer der wichtigsten Punk Exporte des Landes. Ihr Debütalbum „New Brigade“ fand sich in etlichen Bestenlisten des Jahres 2011 wieder und begeisterte mit seinem vielseitigen und experimentellen Sound zwischen Post-Punk, Garage Rock und Punk Rock Medien wie The Guardian, BBC Music, DIY, NME und Stereogum. Aufbauend auf dieser Rezeption wurden die ersten drei ihrer Alben alle für den IMPALA „European Independent Album Of The Year“ Award nominiert und von der Presse immer wieder für den sich stetig neu erfindenden Sound der Band gefeiert. Weltweite Headline-Touren, Touren mit Bands wie Black Lips, Mitski und Earth sowie Performances auf Festivals wie dem Roskilde, Pitchfork Fesival, Prima Vera Sound und Sziget zeigen die enorme Bandbreite im Sound der Dänen, die live für ihre Ecken und Kanten inmitten von weltmüden Klängen gefeiert werden. In Hamburg und Köln werden Iceage im Mai 2024 exklusive Headline-Konzerte spielen, bei denen sie ihre musikalische Vielseitigkeit energetisch unter Beweis stellen werden.

2008 in Kopenhagen geründet, unterschrieben Iceage bereits 2009 ihren ersten Plattendeal und veröffentlichten mit „Iceage“ ihre erste EP. Mit ihrem Sound zwischen mesmerisierendem Post-Punk, treibendem Indie Rock und Grunge-Elementen erspielt sich die Band auf ihrem Debütalbum „New Brigade“ schnell einen Namen. 2013 folgt „You’re Nothing (+2)“, auf dem insbesondere der Opener „Ecstasy“ mit einem punkigen Noise-Rock Sound heraussticht. Nur ein Jahr später folgt „Plowing Into The Field Of Love“ – das dritte Album der Band, das sich mit Tracks wie „The Lord’s Favorite“ und „Against The Moon“ in eingängigeren Sphären wiederfindet. Trotzdem verlieren Iceage ihren kantigen Sound niemals aus den Augen und folgen stets dem Prinzip einer unverstellbaren musikalischen Vision. Sinnbildlich dafür steht das vierte Album „Beyondless“ (2018), das den Sound der Band um einen jazzigen und leicht psychedelischen Art Rock Aspekt ausbaut: „Pain Killer“ feat. Sky Ferreira überzeugt mit Hörnern und dezenten Ska Punk-Anklängen inmitten des berauschenden Rocksounds. 2021 veröffentlichen Iceage ihr aktuelles Album „Seek Shelter“, das einen Schritt zurück zu den verträumten Post-Punk Wurzeln der Band geht, dabei aber auch den psychedelischen Anteil ihrer Musik nicht außen vorlässt. 2022 folgen mit „Pull Up“, „All The Junk On The Outskirts” und „Shake The Feeling” drei Singles, die sich teils von rockiger Post-Grunge Seite, teils mit experimentellem Indie-Einschlag zeigen und darauf deuten, dass Iceage auch mit der Veröffentlichung ihres fünften Albums noch lange nicht die Ideen ausgegangen sind.Weitere Informationen:Einlass: 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Terminübersicht

Montag, den 27.05.2024

20:00

Gut zu wissen

Preisinformationen

ab 26,00 €

Autor:in

KölnTourismus GmbH
Kardinal-Höffner-Platz 1
50667 Köln

In der Nähe

Gebäude 9
Deutz-Mülheimer Strasse 117 (ehemals 127)
51063 Köln

Es scheint, dass der Microsoft Internet Explorer als Webbrowser verwendet wird, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.