Die dunkle Seite der Stadt Verbrechen im Schatten des Doms - vom Mittelalter bis in unsere Tage

PDF

Stadtführungen

Wir durchstreifen Orte und Geschichten der dunklen oder in rotes Licht getauchten Seite Kölns vom Mittelalter bis in unsere Tage. Wir durchqueren das Rotkehlchenviertel, „steigen" auf den höchsten Punkt Kölns und erfahren warum der Erzbischof statt der Einweihung des Doms beizuwohnen auf der Flucht vor der Polizei war. Wenn du damals deiner Frau gesagt hättest „ich geh´ nach Köln zum Haare schneiden", drohte die Scheidung. Die vielfältigen Gesichter des Verbrechens in einer Stadt, in der ausgebrochene Gefängnisinsassen schon einmal seelenruhig in Häftlingskleidung mit der Straßenbahn fahren und Zuhälter die Fürsprache des Domprobstes erhalten, sind tragisch, ergreifend und spannend, und manchmal einfach zum Lachen.

Gut zu wissen

Preisinformationen

ab 12,00 € Ermäßigung gilt für:
Studierende
Wehr- und Zivildienstleistende

Weitere Infos

Es gilt die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültige CoronaSchutzVO des Landes NRW.
Bitte finden Sie sich spätestens 10 Minuten vor Beginn der Führung am Treffpunkt ein.

Terminübersicht

Samstag, den 03.12.2022

14:11 - 14:26 Uhr

Sonntag, den 11.12.2022

14:11 - 14:26 Uhr

Samstag, den 17.12.2022

14:11 - 14:26 Uhr

Kreuzblume

Kardinal-Höffner-Platz 1
50667 Köln

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.