ALEXIS SORBAS

PDF

Oper/Operette

Basierend auf Nikos Kazantzakis berühmtem Roman und dessen noch berühmterer Verfilmung mit Anthony Quinn erweckt Tatort-Kommissar Miroslav Nemec den Schelmenroman im gleichnamigen Bühnenstück zum Leben. Der Roman „Alexis Sorbas“ basiert auf autobiografischen Elementen und erzählt von der Freundschaft zwischen dem Ich-Erzähler, einem intellektuellen Verstandsmenschen, der von Selbstzweifeln geplagt wird, und Alexis Sorbas, einem Freigeist, der nach seinem Instinkt lebt. Die Geschichte ist geprägt von Sorbas’ Lebensmotto „Das Leben lieben und den Tod nicht fürchten“. Regisseur Martin Mühleis verwandelt den Roman in ein durchkomponiertes Bühnenstück und schafft so eine Paraderolle für Miroslav Nemec. Wie auch in seinen bisherigen Bühnenarbeiten schafft Mühleis eine mitreißende Gesamtkomposition aus Sprache, Musik, Lichtdesign und Schauspiel und setzt dabei nicht zuletzt voll auf die Künste seines Erzählers.


Mitwirkende

Miroslav Nemec
Rezitation und Schauspiel
Ana Helena Surgik Violoncello
Matthias Hautsch Bouzouki, Gitarre
Marc Strobel Percussion
Marius Bornmann Percussion
Komalé Akakpo Santouri
Martin Mühleis Textbearbeitung, Produktion, Regie

Veranstalter
BB Promotion GmbH

Gut zu wissen

Preisinformationen

35,90 € - 79,90 € Ermäßigungen gelten für:
Kinder und Jugendliche bis einschl. 16 Jahren
Personen mit Behinderung ab 70% und eingetragene Begleitung
Gruppen ab 10 Personen sind nur über die Hotline buchbar!
Rollstuhlfahrerkarten sind nur über die direkte Philharmonie-Verkaufsstelle KölnMusik Ticket in der Bechergasse Köln sowie telefonisch unter 0221 / 204 08 204 buchbar.

Weitere Infos

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zum Konzertbesuch unter koelner-philharmonie.de/konzertbesuch.
Plätze in der Preiskategorie 6 (Balkon X und U) sind evtl. sichtbehindert!

Terminübersicht

Montag, den 10.04.2023

20:00 - 20:15 Uhr

Kölner Philharmonie

Bischofsgartenstr. 1
50667 Köln

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.