lit.COLOGNE 2016

16. lit.COLOGNE: 8. bis 19. März 2016

 

186 Veranstaltungen an zwölf Festivaltagen, davon 102 Veranstaltungen im Erwachsenenprogramm, 84 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, darunter 47 Klasse-Buch-Lesungen und sieben VorschulBuch-Veranstaltungen – das ist die lit.COLOGNE 2016 in Stenoform.

 

Auch im sechzehnten Jahr gibt es natürlich klassische Lesungen wie die des türkischen Literatur-Nobelpreisträgers Orhan Pamuk oder die Lesung mit Alexander Kluge, einem der bedeutendsten Intellektuellen der Landes. Hinzu kommt eine Vielzahl von Veranstaltungen mit internationalen Bestsellerautoren wie zum Beispiel Donna Leon, Alessandro Baricco, Robert Harris, Cees Noteboom, Taiye Selasi, John Banville, David Mitchell, William Boyd, Erica Jong, Charles Simic, Val McDermid, Don Winslow u.v.m. Zu den deutschsprachigen Schriftstellergrößen gehören Martin Walser, Michael Kumpfmüller, Michael Köhlmeier, Monika Maron, Juli Zeh, Joachim Meyerhoff, Thomas Glavinic, Elke Heidenreich, Jan Weiler, Peter Stamm, Benjamin von Stuckrad-Barre, um nur einige zu nennen.

 

Politisch wird es u.a. mit Alvin E. Roth. Der US-amerikanische Wirtschaftsnobelpreisträger (2012) präsentiert sein Buch „Wer kriegt was“. In diesem erklärt er, wie die Märkte unser Leben bestimmen – und wie wir lernen können, sie zu unseren Gunsten zu nutzen.

Nadeschda Tolokonnikowa, Mitbegründerin von Pussy Riot, stellt ihr Buch „Anleitung für eine Revolution“ vor. Es ist ihre Geschichte, ihr Manifest.

Mit dem Benefizabend in der LANXESS arena „Auch Ihr seid jetzt Deutschland! Die Flüchtlinge und die Kraft der Sprache“ widmet sich das Festival DEM beherrschenden Thema der letzten und kommenden Monate. Prominente Autoren, Schauspieler und Musiker – darunter u.a. Til Schweiger, Cordula Stratmann, Frank Schätzing, Annette Frier lesen und diskutieren zu Themen wie Flucht, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit. Sie werden musikalisch begleitet von Thomas D., Nina Hagen und Cro.

 

Literarisch eröffnet wird die sechzehnte lit.COLOGNE mit der Veranstaltung „Der Sound von Hollywood“. Daniel Hope und Iris Berben beleuchten die nach Hollywood emigrierten Komponisten und Schriftsteller und lassen jene für diesen Abend aufleben.

 

Am letzten Festivalabend wartet die lit.COLOGNE erneut mit einer Veranstaltung im Kölner Dom auf. Unter dem Titel „Er bedecke mich mit Küssen seines Mundes...Das ‚Hohe Lied’ der Bibel im Dialog mit persischer Liebeslyrik“ mit Jasmin Tabatabai, Katharina Thalbach und Gustav Peter Wöhler endet die lit.COLOGNE 2016.

 

Zahlreiche Veranstaltungen der lit.COLOGNE werden vom Medienpartner WDR mitgeschnitten und teilweise als Radiosendung ausgestrahlt.

 

Der Deutsche Hörbuchpreis wird erneut im Rahmen des Literaturfestivals verliehen.  Er wird 2016 zum vierzehnten Mal ausgelobt.

 

Die lit.kid.COLOGNE, das Kinder- und Jugendprogramm des Festivals, wartet 2016 mit insgesamt 84 Veranstaltungen im Kinder- und Jugendbereich auf. Darunter sind 47 so genannte Klasse-Buch-Lesungen, die sich an Schülerinnen und Schüler der 1. bis 11. Klasse richten. Bereits zum zweiten Mal werden auch Veranstaltungen für Vorschulkinder angeboten.

 

Weitere Informationen: www.litcologne.de

LogosMagic Cities GermanyServiceQUNESCOBarrierefreiheit
NewsroomAppStorePlayStoreYouTubeTwitterFacebookG+PinterestInstagramImage Map