Veranstaltungskalender

Kippenberger

Datum: 10.05.2014

Ein Exzess des Moments von Angela Richter

Szenenwechsel: Eine offene Stadt am Rhein. Die Achtziger, eng und wild zugleich. Galeristen, die sich aus Stuttgart, Berlin, Hamburg kommend in Köln ansiedeln und Künstler, die folgen. Unter ihnen eine Horde junger Männer, die ein Lebensgefühl entstehen lassen, das bis heute den Ruf der Stadt als Zentrum der Gegenwartskunst prägt. Werner Büttner, Albert und Markus Oehlen, Georg Herold, Günther Förg, Hubert Kiecol – und mitten unter ihnen, im Zentrum: Martin Kippenberger, der die Stadt als Bühne für sich entdeckt, sie zum Ort seiner Kunst macht und die Kunst zum Ort des Lebens, bis alles untrennbar verbunden ist: Das Leben, die Kunst, die Stadt. Kippenberger, der jeden Tag ein Kunstwerk schafft und jeden Tag ein anderes zerstört, der im Hotel Chelsea mit seiner Kunst für Kost und Logis bezahlt und die Cafés der Stadt für einige Jahre zu seinem Wohnzimmer macht. Dort hält er Hof, trinkt, produziert und provoziert, bis das gnadenlose Zelebrieren seiner Selbst und seiner Kunst im ewigen Hallraum des Sozialen in Boshaftigkeit und Terror umschlagen. Etwas von diesem Kippenberger wirkt bis heute nach im Lebensgefühl dieser Stadt.

Die Regisseurin Angela Richter ist Spezialistin für die Arbeit im Grenzbereich zwischen Theater, Bildender Kunst und gesellschaftlicher Recherche, und sie ist eine Meisterin im Knüpfen von Kontakten. Und so kommen sie alle noch einmal zu Wort: Weggefährten, die alten Freunde von damals, Galeristen, Menschen, die unter Kippenberger zu leiden hatten und solche, die ihm Sternstunden der Kunst und des Lebens zu verdanken haben. Orte in Köln und anderswo, an denen sich der Kippenbergersche Geist manifestiert, werden sichtbar, Kunst wird erahnbar, das Leben nimmt sich sein Recht und die Wahrheit kommt ans Licht. Oder vielleicht auch nur der Terror. Der Terror der Kunst, der Stadt und des Lebens. Oder, um es mit Martin Kippenberger zu sagen: »Wahrheit ist Arbeit.«

Alle Terminemehr Informationen

Veranstaltungsortmehr Informationen

Schauspiel Köln im Depot 2
Schanzenstr. 6-20
51063 Köln
Logos Magic Cities Germany ServiceQ UNESCO Barrierefreiheit
LIKEBOX DE NEU G+ Facebook Twitter YouTube PlayStore AppStore Newsroom Pinterest